Die Deckenbeleuchtung besteht aus einer simplen Unterkonstruktion, an der seitlich, einfache Neonröhren angebracht wurden.

Das Licht erscheint auf den Bildern ziemlich kalt. Durch die Verkleidung von unten, erscheint das Licht aber absolut nicht grell. Für die Stimmungsbeleuchtung sind außerdem die LED Stripes zuständig.

Hier mit der fast fertigen Verkleidung von unten. Diese besteht ebenfalls aus, mit Kunstleder bespannten Spanplatten, in einheitlicher Größe. Durch die seitliche Ausleuchtung der Decke, erkennt man gut, wie schlecht die Decke ursprünglich verputzt wurde. In echt sieht das aber wesentlich schöner aus und wirkt überhaupt nicht unpassend.